Donnerstag, 1. August 2019

Südschweden 2019 - Tag 13 (01.08.2019)

Nach einem schnellen Frühstück sind wir ein kurzes Stück aus Arvika herrausgefahren um die Rackstad Enduro anzugehen.

Die bisher mit Abstand anspruchvollsten Trails bisher in Schweden, daher auch die, die am meisten Spaß gemacht haben.
Ich fahre mittlerweile mit dem Ripmo echt gern technische Trails hoch, die es in Schweden auch oft gibt, aber heute habe ich mit dem Göpommen Climb meinen Endgegner getroffen. Hier war dann doch schieben und tragen angesagt.
Sonst aber eine absolute top Runde mit anspruchsvollen Trails und auch einigen anspruchsvollen Downhills.
Es gibt auch zwei Runden, die mit Reflektoren ausgezeichnet sind um sie als Nightride zu fahren. Sehr geil!
Schweden: Rackstad Enduro
Die Runde hatte 22km und 630hm.

Trailforks Rackstadberget
Nach der Runde sind wir noch nach Våmhus auf den Campingplatz Våmåbadets Camping am Orsasjön See gefahren.
Eigentlich war der Campingplatz voll, wir durften aber trotzdem eine Nacht bleiben.
Vielen Dank dafür an die netten holländischen Betreiber.
Der Platz kostet 23,50€ für eine Nacht.

Zum Abendessen gab es noch eine leckere Elchpizza vom Platzbetreiber.

Aussicht während der Runde am Fuße des Göpommen

Ibis Ripmo am See

Racken See

Strand am Våmåbadets Camping

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen